Sonntag, 15. Dezember 2013

SPD Mitglieder entscheiden über die große Koalition

Am Samstag, den 14.12.2013 stand es fest: Die SPD geht nach 2009 wieder eine große Koalition auf Bundesebene ein. Zuvor hatten alle 475.000 SPD Mitglieder die Gelegenheit, erstmalig in der Geschichte, über die Koalition zu entschieden. Zweifelsohne ist das einbemerkenswerter Vorgang, der zukünftig die Entscheidungsfindung in der SPD und auch in anderen Parteien beeinflusen wird.

Das Ergebnis von rund 75 Prozent Ja- und 25 Prozent Nein-Stimmen wird den kontroversen Debatten der vergangenen Wochen gerecht. Bei den leidenschaftlichen Diskussionen wurde deutlich, dass die Mitlgieder der ältesten demokratischen Partei in Deutschland die Kontroverse nicht scheut. Im Gegenteil, in der SPD wird klar, sehr engangiert und sachlich diskutiert, um sich am Ende zu einem echten Ergebnis durchzuringen.

Alles zum Koalitionsvertrag finden Sie hier.

Nach dem Bekanntwerden des Ergebnisses des Mitgliedervotums schrieb spd.de:

"Gegen 15 Uhr verkündete die SPD-Parteispitze das Ergebnis. "Die SPD ist eine lebendige, diskutierende Partei. Wir sind die beteiligungspartei in Deutschland", betonte der SPD-Parteivorsitzende Sigmar Gabriel. "Wir sind eine lebendige und diskutierende Volkspartei." Mehr zum Ergebins findet sich hier.

Die sozialdemokratischen Mitglieder des Bundeskabinetts stehen auhc fest. Sie können sie hier kennenlernen.